Ferngesteuerter Geländewagen | Erfolgskonzept RC Buggy - So geht offroaden

Mit einem ferngesteuertem Geländewagen wirst du garantiert viel Spaß haben. Ob über Stock und Stein im Wald, auf Schotterpisten oder auf professionell angelegten Offroad Strecken, dein ferngesteuerter Geländewagen lässt dich nicht im Stich. Nun gibt es leider nur ein Problem. Welches ist der richtige Geländewagen. Es gibt zig verschiedene Modelltypen. Ob RC Buggys, Jeeps, die neuen Rock Crawler, Monstertrucks oder Truggys. Wie soll man sich bloß vor lauter Angeboten richtig entscheiden ?

Aber du hast Glück! Ich möchte dir helfen. Ich selbst fahre seit über 10 Jahren regelmäßig mit meinen ferngesteuerten Autos und Besitze mehrere Fahrzeuge. Unter anderem zwei Buggys, einen Stadium Truck und einen Monstertruck. Daher weiß ich, worauf es ankommt und möchte dir die Vor und Nachteile der Offroad Fahrzeuge nennen. Zuerst habe ich schon mal eine kleine Auswahl meiner Top 3 ferngesteuerten Geländewagen für dich getroffen. Weiter unten findest du detailliertere Informationen.

Anfänger Buggy Bausatz
  • Der Tamiya DT-03 Neo Fighter ist der Klassiker unter den Buggys. In der Basisversion schafft er ca. 30 km/h. Außerdem hat er ein wirklich schlagfestes Chassis, Öldruckstoßdämpfer und co. Es gibt zudem alle erdenklichen Tuning Teile. Fernbedienung und Akku sind nicht dabei.
Unsere Preisempfehlung
  • Der meist verkaufte Rock Crawler auf Amazon macht seinem Ruf alle Ehre. Für wirklich wenig Geld bekommst du einen ausgezeichneten Crawler. Fast 100 Meter Funkreichweite, 20km/h schnell, aber dafür richtig stark im Gelände. Für Kinder ab bereits 8 Jahren ein klasse Modell.
ferngesteuerter Jeep
  • Der Gelände-Jeep von Vatos ist wirklich spitze. Er hat einen echt starken Motor, der bis zu 40 km/h auf nahezu jedem Untergrund ermöglicht. Zudem ist er wirklich robust. Sprünge und kleine Zusammenstöße machen ihm nichts aus. Mit einer Akkuladung hält er ca. 15 Minuten.

Welches ferngesteuerte Geländefahrzeug ist das Beste ?

Wie bereits erwähnt gibt es unzählige Varianten mit teilweise markanten Unterschieden. Grundlegend besitzt ein ferngesteuerter Geländewagen aber immer speziell große Reifen mit einem auf den Untergrund angepassten Reifenprofil. Außerdem ein extra stabiles Fahrwerk mit langen Federn. Hochwertige Crawler, Buggys und Jeeps haben extra Öldruckstoßdämpfer, um die Unebenheiten im Gelände noch besser abzufedern.

Die bekanntesten Offroad Spezialisten sind selbstverständlich ferngesteuerte Monstertrucks. Mit unglaublicher Power fegen sie über alles, was ihnen in die Quere kommt. Gute Monstertrucks sind trotz ihrer Größe schnell und vor allem sehr stabil gebaut. Charakteristisch ist eine sehr gut abgedichtete Karosserie. Und natürlich sehen die Monster im Gelände wirklich cool aus.

Seit einiger Zeit bekommen sie aber Konkurrenz. Den sogenannten Rock Crawler. Ein Crawler sieht dem Monstertruck auf den ersten Blick sehr ähnlich. Aber er hat 2 entscheidende Unterschiede. Der Schwerpunkt des Autos liegt extra niedrig und man kann den Crawler sehr langsam anfahren. Dies ist nötig, damit er steile Hänge mühelos hinaufklettern kann, wo ein Monstertruck oder ein anderes Geländefahrzeug kläglich versagen würde.

Die Unterschiede:
  • Verschiedenste Modelle
  • Rock Crawler
  • Monstertrucks
  • Jeeps
  • Buggys
  • Truggys
  • und mehr…

Die dritte große Kategorie unter den ferngesteuerten Geländewagen bilden die RC Buggys. Der Buggy hat sich in den letzten Jahren als wahrer Alleskönner etabliert. Die meistens mit Allradantrieb ausgestatteten Flitzer haben häufig Noppenreifen mit grobem Profil, zudem einen großen Bodenabstand und hohe, weiche Federn. Buggys werden auch gerne als Bausatz verkauft, für hochwertige Modelle sind alle Ersatzteile verfügbar und auch diverse Tuningteile erhältlich. Ein ferngesteuerter Buggy ist also die ideale Wahl, wenn du einen Alleskönner für den maximalen Fahrspaß sowohl im Gelände, als auch auf der Straße suchst. Rennen wirst du aber keine gewinnen. Gegen Glattbahner auf der Straße und Monstertrucks auf steinigen Offroad Strecken, wirst du chancenlos sein.

Ferngesteuerter Geländewagen mit Elektroantrieb ist leichter für Einsteiger!

Wie üblich, gibt es auch ferngesteuerte Geländewagen mit unterschiedlichen Antrieben. Wofür du dich im Endeffekt entscheidest, ist Geschmackssache. Generell gilt, ohne Erfahrung solltest du zu einem Geländewagen mit Elektromotor greifen. Wenn es etwas schneller sein soll, kann ich dir einen Buggy mit Brushless Motor empfehlen. Ferngesteuerte Autos von Markenherstellern wie beispielsweise Tamiya, HPI oder Carson kannst du sogar im Nachhinein mit einem solchen Motor ausstatten. Auch für Kinder gilt, Finger weg vom Verbrennungsmotor.

Für Kinder ab 14 Jahren oder Erwachsene mag aber ein ferngesteuerter Geländewagen mit Benzinmotor durchaus interessant sein. Sehnst du dich nach Qualm, Gestank, hast du Interesse am basteln und schreckst nicht vor Wartungsarbeiten zurück, dann wird es Zeit für einen Benziner. Es gibt wirklich exzellente Offroad RC Autos mit Verbrennungsmotor.

Geländewagen bieten optimale Bedingungen den ersten Bausatz zusammenzubauen:

Bausatz und Co.
  • lerne dein Auto kennen
  • unbegrenztes Tuning
  • Keine Fernbedienung
  • RTR = fahrfertig
  • ARR = fast fahrfertig

Wenn du dich schon immer für das Zusammenbauen, Basteln, Fehler beheben und für technische Spielereien interessiert hast, wird es Zeit einen Bausatz zu kaufen. Ein ferngesteuerter Geländewagen wäre definitiv eine gute Wahl für den Einstieg in die bunte Welt der Bausätze. Die bekanntesten Hersteller bieten allesamt Bausätze ihrer Modelle an.

Modifikationen am Bausatz sind nahezu unbegrenzt möglich. Ob ein neuer Motor, Aluminium Teile, ein neues Stahlgetriebe oder ein Carbon Chassis, es gibt nichts, das es nicht gibt. Aber Achtung! Häufig wird die Fernbedienung, sowie Akku und Ladegerät nicht mitgeliefert und muss extra erworben werden. Das gibt dir die Freiheit selbst nach der besten Lösung zu suchen. Dafür sind Bausätze auch sehr preiswert. Bausätze für Einsteiger Buggys bekommst du schon unter 100 Euro. Du solltest unbedingt ferngesteuerte Autos testen, die als Bausatz ausgeliefert werden. Glaub mir, es lohnt sich.

Für Kinder eignen sich hingegen sogenannte RTR Modelle. Das bedeutet soviel wie fertig aufgebaut und bereit zum Fahren. Einfach Akku laden, Batterien in die Fernbedienung und los geht es.
Eine Zwischenlösung sind die ARR-Modelle. Sie sind zwar fertig aufgebaut, aber die Fernsteuerung sowie ein passender Empfänger muss selbst dazu gekauft werden. Unter Profis ist dieses Konzept sehr beliebt, da viele ihre ideale Fernbedienung besitzen und die Frequenzen für die unterschiedlichen Autos anpassen.

Diese Top 5 ferngesteuerten Geländewagen musst du gesehen haben!